Was (es ist)

Eines Nachts schlägt ein seltsamer Meteorit auf einer Farm mitten im Nirgendwo ein. Scheinbar hat er keinen größeren Schaden angerichtet. Bald aber beginnt sich das Leben der Farmbewohner zu verändern – langsam und unaufhaltsam. Nach und nach zieht eine unsichtbare Macht alles Leben aus der Farm und den Menschen – und eine seltsame, fremde Farbe legt sich über das Land.

“The Colour out of Space“ ist eine Geschichte des amerikanischen Horror-Autors H. P. Lovecraft. Sie erzählt vom Gefühl des Ausgeliefertseins und der daraus entstehenden Lethargie, welche in den unausweichlichen Untergang führt.

Der Berliner Comiczeichner und Illustrator Andreas Hartung und “The Dunwich Orchestra” adaptieren diese Horror-Parabel als düstere episodische Bildershow mit atmosphärischem Soundtrack, die vollkommen ohne Worte auskommt und den Betrachter in einen hypnotisch entschleunigten Sog des Grauens zieht – als abgründige Drone-Comic-Bilder-Show.

Die Adaption nimmt die Atmosphäre und den Horror der lovecraft’schen Geschichte ernst und zelebriert sie – auch die grotesken Elemente. “The Colour out of Space“ erscheint in fünf Teilen, welche zwischen drei und zwölf Minuten lang sind und nach und nach im Internet veröffentlicht werden.

Weitere Informationen gibt es im ausführlichen Presse- und Begleitheft.
>> Download

Wer (macht es)

Andreas Hartung

Urheber und Initiator ist der Berliner Comiczeichner und Illustrator Andreas Hartung. Er ist Gründer und Kopf des Berliner Comicmagazins Epidermophytie und zeichnete jahrelang für das unclesally*s Musikmagazin eine Comicseite mit abstrusen Abenteuern. Für seine Comicgeschichte “Die Schande von Rahlstedt“ wurde er mit dem Independent Comic Preis für die beste Kurzgeschichte ausgezeichnet. Im großen Comic-Clash ließ er 24 Comicmagazine mit 250 Künstlern gegeneinander um den Sinn des Lebens antreten.

Daniel Siegmund

Siegmund ist ein musikalischer Maniac, Frickler und Allrounder. Er spielt Gitarre in der Berliner Pathos-Alternative-Rock-Band Kreismal, hämmert den Bass in der Instrumental-Postmetalband Loipe und baut Soundtracks für die seltsamen Filme des Performancekünstlers Mischa Badasyan. Wenn er dann noch Zeit hat, stellt er Instrumentalsongs seines Ein-Mann-Projektes [~] ins Netz. Als Gründungsmitglied von „The Dunwich Orchestra“ spielt Siegmund E-Gitarre, Bass und Synthesizer für den Soundtrack von „The Color out of Space“ und trägt durch atmosphärische Sample-Arbeit zur beklemmenden Atmosphäre der Comic-Bildershow bei.

David Frikell

Der Kommunikationsdesigner David Frikell äußert seine Schaffenslust nicht nur visuell. Als Sänger, Songschreiber und Instrumentalist ist er seit Jahren in unterschiedlichsten Projekten und Genres tätig. Mit Western- und Resonatorgitarren steuert er die melodiösen Americana-Anteile des Soundtracks bei und sorgt mit Percussion-Instrumenten für den staubigen Klang von „The Colour out of Space“.

Team

Konzept, Illustration und Animation: Andreas Hartung
Musik & Sound: Daniel Siegmund, David Frikell
Künstlerische Beratung: Jan Kucharski
Drums: Johannes Hehemann
Drumrecording: Lukas Leonhardt
Webseite: Rolf Noelte
Übersetzung: Cath Beswick, Melanie Schwerz, Frederike Strunk
Kamera: Guido Stüwer, Andreas Hartung
Crowdfunding Managment: Volker Többe

Dank (an)

Marlies Pěčkec, Elise Landschek, Maria Roewer, Filip Kolek, Moritz Honert, Danny Baarz, Chris Roewer, Markus Schulz, Matthias Vorbau, Christoph Becker, Marvin Mügge, Jakob Mebes, Anja Pietsch, Maarten Isaäk de Heer, Patrick Rupprecht, Joe Kuhl

News

Kapitel 2 ist im Entstehen

Seit einigen Wochen arbeiten wir intensiv am zweiten Kapitel. Der Rohschnitt und fast die Hälfte der Bilder sind fertig. Jetzt warten wir auf den Frühling. Dann gehen wir raus und füllen die Bilder mit Musik.
Eindrücke von der Arbeit gibt es auf unserem Tumblr-blog


Das erste Kapitel ist online

Das erste Kapitel von “The Colour out of Space“ ist veröffentlicht und online.
Wir sind sehr glücklich und auch etwas stolz. Hier ist es zu sehen!


Vielen Dank für die Premiere

Danke an all die vielen Besucher der Premieren-Vorführung in den The Tilsiter Lichtspiele Berlin.
Es war ein unglaubliche Nacht für uns. Hier gibt es ein paar Eindrücke.


Impressum

Andreas Hartung Gleimstr. 56 · 10437 Berlin
Telefon +49 30 428 57 547 ·

aha@ahartung.de

Alle Bilder, Texte, Fotos, Filme auf dieser Webseite sind (wenn nicht anders angegeben) von Andreas Hartung. Bandfoto von Marlies Pěčkec

Alle Sounds von The Dunwich Orchestra.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.